Alles, was ich jetzt wollte,war, nach Afrika zurückzukommen. Wir hatten es noch nicht verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach.

Ernest Hemingway

Die Kolo Rock Paintings

Auf einen Blick:

Beste Reisezeit: Ganzjährig ausserhalb der Regenzeiten
Besonderes: Alte Felsmalereien an frei zugänglichen Stellen

Beschreibung

Etwas abseits der grossen Touristenströme, entlang der Strasse zwischen Arusha und der Hauptstadt Dodoma, befindet sich beim Dorf Kolo eine ganz besondere Stätte. Über eine grosse Fläche verteilt wurden hier an unzähligen Stellen vor langer Zeit zahlreiche Malereien in Höhlen und unter Felseüberhängen aufgetragen, die Kolo Rock Paintings. Sie sind Teil des UNESCO Weltkulturerbes und noch nicht intensiv erforscht. So schwankt das geschätzte Alter der ersten Malereien zwischen 1500 - 3800 Jahren.

Die Besichtigung dieser geschichtsträchtigen Site lässt sich gut mit einem Besuch von Tarangire NP, Lake Manyara NP oder Ngorongoro Krater kombinieren. 2 Nächte sollten dabei eingeplant werden, wenn mehrere Sites besucht werden sollten.