Alles, was ich jetzt wollte,war, nach Afrika zurückzukommen. Wir hatten es noch nicht verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach.

Ernest Hemingway

Die Usambara-Berge

Auf einen Blick:

Beste Reisezeit: September bis März.
Lushoto ist ganzjährig gut zuerreichen, aber während der grossen Regenzeit (April) etwas kühl und windig.
Tiere: Endemische Tierarten wie beispielsweise der Usambara Uhu, Chmäleons und zahllose Schmetterlinge. Auch Kleinsäugetiere kommen vor.
Besonderes: In den Usambara Bergen können schöne Wanderungen in angenehmen Klima unternommen werden.

Der Ausblick in die darunterliegende Massaisteppe ist sehr schön, insbesondere bei Sonnenuntergängen.
Fläche: Ca. 3'500 km²
Höchster Punkt: Ca. 2200 m

Beschreibung

In unseren Breitengraden durch das Usambara Veilchen bekannt gewordene Bergkette im Nordosten Tansanias. Diese uralte Bergkette mit den fast ebenso alten Regenwäldern hat über Millionen von Jahren einen extremen Artenreichtum hervorgebracht. Einige dieser Arten sind endemisch.

Das Klima in den Usambara Bergen ist angenehm frisch, Wanderungen sind in diesem Gebiet problemlos möglich. Geniessen Sie von diversen Aussichtspunkten aus den Blick in die Ebenen. Besichtigen Sie Anlagen und Gebäude die von den ehemaligen deutschen Kolonialherren zurückgelassen wurden, insbesondere in und um die Ortschaft Lushoto (dem touristischen Hotspot in den Usambaras) herum, früher Willhelmstal genannt.

Es bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit von Lushoto aus durch die Usambaras nach Krorgwe zu fahren, durch Dörfer wo nur selten Touristen vorbeiziehen.