Alles, was ich jetzt wollte,war, nach Afrika zurückzukommen. Wir hatten es noch nicht verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach.

Ernest Hemingway

Gesundheit

Wie ist das mit der Malaria?
Malaria ist auch in Tansania weit verbreitet, aber wenn Sie die erforderlichen Schutzmassnahmen treffen kein Grund zu übertriebener Angst. Wir könnten Ihnen aufgrund unserer eigenen Erfahrungen zwar Tipps zur Prophylaxe geben, aber eine derartige Beratung gehört zwingend in die Hände von Fachleuten. Deshalb ist es dringend erforderlich, dass Sie sich vor der Abreise bei einer Fachperson beraten zu lassen (ca. 3 Monate vor Abreise). Ein gutes Mückenspray sollten Sie mitführen, sowie angepasste Kleidung zwischen Abend- und Morgendämmerung (Lange Ärmel und Hosenbeine). Eine gute Mückenabwehr ist immer Teil der erfolgreichen Prophylaxe. Sie müssen keine Moskitonetze von zu Hause mitnehmen, denn an den Orten wo sie wirklich benötigt werden, sind sie bereits vorzufinden.
Benötige ich Impfungen?
Für Tansania sind momentan keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben wenn Sie direkt aus Europa oder den USA einreisen. Eine Gelbfieberimpfung ist aber bei der Einreise aus einem betroffenen Gebiet (meist Afrika und Asien) vorgeschrieben. Auf Sansibar wird ebenfalls eine Gelbfieberimpfung verlangt wenn Sie vom Festland aus anreisen. Auch für die Impfungen gilt, dass Sie sich bitte mindestens 3 Monate vor Ihrer Abreise bei einer Fachperson beraten lassen.
Was passiert wenn ich krank werde?
In einigen der grösseren Lodges gibt es die Möglichkeit einen Arzt zu konsultieren, der Ihnen auch Medikamente abgeben könnte. Achten Sie darauf einen kleinen Vorrat der üblichen Medikamente von zu Hause mitzunehmen. Im äussersten Notfall verfügt Ostafrika über das Luftrettungssystem der "Flying Doctors", die Patienten in gravierenden Fällen nach Nairobi ausfliegen wo die ärztliche Versorgung sehr gut ist. Die meisten Krankenkassen bezahlen Behandlungen ausserhalb Europas nicht. Wir raten Ihnen deshalb dringend mit Ihrem Anbieter eine Zusatzversicherung abzuschliessen die auch Behandlungen im aussereuropäischen Ausland deckt.